REGENBOGENBRÜCKE

Dankbar für jedes Tier, dass bei uns auf dem Hof leben durfte, lernen wir immer wieder los zu lassen...

 
Niggi.jpg

DANKBAR..

...nehmen wir abschied von Niggi, Tomtom und Almond

Niggi ist am 30.11.2016 auf unserem Hof geboren, durfte zwei Sommer auf der Alp verbringen und schenkte uns am 17.11.2018 mit Nina ein Kalb... darauf wurde sie nicht mehr tragend...

Tomtom und Almond, die Söhne von Tilli und Amanda haben genügend gewachsen und waren körperlich bereit für die Metzgerei.

Herzliches Dankeschön, ihr drei habt unseren Hof bereichert mit eurem da Sein! Eine gute Weiterreise, ihr wundervollen Seelen!

 
 

Adiö, ihr wundervollen Wesen...

...Basil, Vicky und Leo 🙏🏽 ein grosses Dankeschön an euch, dass ihr da ward... und wir wünschen euch eine gute Reise, durch den Schlachthof zurück nach Hause 🌈 lasse ich euch ziehen erlaube ich mir, meinen Schmerz zu fühlen, ihn da sein zu lassen, ihn zu umarmen, manchmal begleitet von Tränen... 🙏🏽

Zu diesem Thema (Fleischkonsum) möchte ich gerne noch meine persönlichen Gedanke mit dir teilen...

Ich lebe bewusst vegetarisch nachdem ich für mich entschieden habe, dass ich meine eigenen Tiere im Stall nicht selber essen kann, und so auch keine fremde Tiere mehr esse...

Heute möchte ich Bewusstsein schaffen im Thema Fleischkonsum und wünsche mir, dass jeder Mensch aus dem Herzen für sich entscheidet, was für ihn Wahrhaftig stimmig ist...

Ja lieber Mensch, in der schön verpackten Bratwurst im Supermarkt steckt ein solches schnuckeliges Kälbchen drin 🙏🏽 das ist die Wahrheit! Erlebst du das Kälbchen in unserem Stall, kannst du dich von seinen funkeldnen Augen berühren lassen, es beim rumtollen auf den Wiesen beobachten und vielleicht sogar zu ihm hinkuscheln, wenn es müde ist... wenn du dann aus vollem Herzen ja sagen kannst zu deinem Fleischkonsum, darfst du dir noch die Frage stellen, kann ich dieses Tier durch den Schlachtungsprozess begleiten?

Lieber Mensch, ich wünsche mir Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit! Du bist die Veränderung auf der Erde...
DANKE🙏🏽🍀🌈

 

NAVIDA

Am 24.12.2018 ist Navida bei uns geboren. Leider hatte sie bereits als kleines Kälbchen eine Lungenentzündung. Letzten Sommer vebrachte Navida im Glarnerland auf der Alp, auch da hatte sie nochmals eine Lungenentzündung. Ihre Lunge wurde stark geschwächt. Vor ein paar Tagen erkrankte Navida wieder an einer Lungenentzündung und wurde anschliessend in Absprache mit dem Tierarzt von ihrem Leid erlöst. Zufrieden hat sie ihre letzte Nacht auf der Weide verbracht und durfte darauf im Stall einschlafen. Wir sind unendlich Dankbar für ihr Da sein und lassen Navida los, über die Regenbogenbrücke. Schön warst du da, liebe Navida!

 

©2020 Hasleparadiesli. Erstellt mit Wix.com durch Sabine Gmür